Archiv für Juni 2008

11
Jun
08

Office Live Workspace: Problem bei der Installation des Add-Ins

Ich habe mich vor einer Weile bei der Beta-Version vom Office Live Workspace angemeldet. Dort kann man seine Office-Dokumente archivieren, verteilen und betrachten. Leider ist es – im Gegensatz zu Google Text & Tabellen – nicht möglich, die Texte online zu bearbeiten 😦

image

http://office.live.com

Nun habe ich auf der Webseite gesehen, dass man sich ein Plugin für Office installieren kann, mit dem man direkt mit Office Live Workspace kommunizieren kann:

image

Nachdem ich die Setup.exe gestartet habe, erhalte ich folgende Fehlermeldung:

image

Das Hotfix for Office KB941637 konnte nicht installiert werden:

image

Ich setze hier seit Kurzem ein x64-Vista Ultimate Edition mit Office 2007 Professional ein.

Auf dem Logfile konnte ich entnehmen, dass die Installation mit dem Exitcode 17031 („Process exited with code 17031“) beendet wurde.

Nach kurzem Googeln habe ich festgestellt, dass es ein Problem mit der Web Authoring Component vom Visual Studio 2008 das Problem ist! Wenn man dieses deinstalliert, sollte es funktionieren:

image

image

Danach startet man die Setup.exe vom Office Live Update (die hat man oben bereits von der Office Live Workspace Seite heruntergeladen):

 image

Jetzt funktioniert auch die Installation des Add-Ins:

image

So sieht das Add-In dann in beispielsweise PowerPoint aus:

image

Es kommen zwei neue Menüpunkte hinzu: „Von Office Live aus öffnen“ und „In Office Live speichern“.

 

Scheinbar wird gerade an einer Lösung gearbeitet. Doch bisher ist davon nichts zu spüren, denn das Problem ist bereits seit Wochen bekannt …

08
Jun
08

Gratis Source-Code Analyse Tool für Visual Studio

Vor ein paar Wochen hat Microsoft das Project „Microsoft Source Analysis for C#“ veröffentlicht. Die Grundlage für die statische Code-Analyse ist dieses Mal der (C#)-Quellcode.

image

Wie man der eigens dafür eingerichteten Blog-Seite entnehmen kann, wurde das Tool zuvor intern eingesetzt, um den Code auf bestimmte Qualitätsmerkmale zu überprüfen.

Für meinen Geschmack sind ein paar Einstellungen wirklich unnötig bzw. nicht wirklich praxistauglich (zumindest für mich). Zum Glück kann man die zu prüfenden Kriterien über ein kleines Tool im Installationsverzeichnis konfigurieren:

image

Mit einem Doppelklick auf die Settings-Datei wird der Editor geöffnet. Dieser verfügt über 5 Tabs zur Konfiguration: Rules, Settings Files, Results Caching, Company Information und Hungarian. Diese sind nachfolgend der Übersicht halber

alle aufgeführt:

image

image

image

image

image

Im Visual Studio 2008 wird dann eine neue View „Source Analysis“ hinzugefügt, in der die jeweiligen Regelverletzungen aufgeführt werden:

image

Download: http://code.msdn.microsoft.com/sourceanalysis/Release/ProjectReleases.aspx?ReleaseId=1047

Blog-Seite:
http://blogs.msdn.com/sourceanalysis/

Dokumentation der einzelnen Rules:
http://blogs.msdn.com/sourceanalysis/pages/source-analysis-4-2-rules.aspx

08
Jun
08

F12 –> Programm.exe has triggered a breakpoint …

Beim Debuggen meiner Anwendung bin ich heute auf ein seltsames Phänomen gestoßen:

Ich habe die F12-Taste als Tastenkürzel einer Funktion zugeordnet. Wenn ich diese Funktion debuggen möchte, in dem ich auf F12 drücke, erscheint folgende Meldung:

image 

Nachdem ich länger dazu gegoogelt hab, war die Lösung näher als ich dachte: Es liegt daran, dass WindowsNT (wozu auch WindowsXP & Co. zählen) eine Funktion aufrufen, die ähnlich zu DebugBreak() ist.

Wen’s zu sehr nervt (wie mich zum Beispiel) der kann das Problem mithilfe eines Registry-Keys aus der Welt schaffen:

 

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AeDebug\UserDebuggerHotKey

image

Mehr Informationen dazu findet man auf http://support.microsoft.com/kb/130667/en-us




Blog Stats

  • 193,100 hits