20
Jan
07

Die totale Kontrolle: Versicherung überwacht Fahranfänger per GPS

Ich war gerade auf der Suche nach einer neuen Autoversicherung, da bin ich über die Homepage der WGV gestoßen. Dort gibt es doch tatsächlich eine Versicherung für junge Fahrer, die bis zu 30% Beitragsnachlass anbietet.

wgv.PNGDafür baut man sich dann einen GPS-Empfänger ins Auto ein, welcher die aktuelle Geschwindigkeit und Position errechnet und an die Zentrale überträgt. Natürlich werde die Daten nicht gespeichert 😉 (sagt die WGV)

Überschreitet man die zulässige Höchstgeschwindigkeit zu oft (>13 mal), erhält man keinen Beitragsnachlass. Ob und wieviele Leute sich damit ködern lassen, ist fraglich. Ich jedenfalls möchte nicht während meiner Autofahrt überwacht werden und suche jetzt weiter nach einem anderen Anbieter.

Wer weiß, vielleicht bewährt sich das System und wird dann zum Pflichteinbau wie die OBUs bei TollCollect. Dann dauerts bestimmt nicht mehr lange, bis die jeweilige Strafe für zu schnelles Fahren direkt vom Konto abgebucht wird 🙂

Mehr Informationen zu dem Thema gibts auf der Homepage der Versicherung:

http://www.wgv-online.de/produkte/kfz_youngandsafe.htm

Advertisements

0 Responses to “Die totale Kontrolle: Versicherung überwacht Fahranfänger per GPS”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Blog Stats

  • 194,056 hits

%d Bloggern gefällt das: